Möglichkeiten der Nutzung der Papiermanufaktur

Seit November 2015 wird an der Sägemühle in einer Papiermanufaktur Briefbögen und Umschläge aus handgeschöpftes Büttenpapier hergestellt. Einzelpersonen und Gruppen können sich in Kursen von der Art und Weise der Herstellung und Nutzung überzeugen. Bilder und Angebot......

 

Ein schönes Geschenk zu einem außerordentlichen Anlaß ist der vom Förderverein angebotene Gutschein zum Besuch und zu einer Vorführung in der Papiermanufaktur an der Sägemühle. Der Preis für diesen Gutschein ist Euro 50,00 einschließlich Mehrwersteuer. 

 

Umfang der Vorführung:

Einführung durch einen Film über die Herstellung von Büttenpapier.

Vorführung der einzelnen Schritte der Herstellung.

Schöpfen an der Bütt unter Leitung des Fördervereins.

Zum Abschluss erhalten Sie einen Flyer über die historische Sägemühle.

Sie haben die Möglichkeit Büttenpapier und Umschläge zu erwerben

 

Gutschein / Art und Umfang.....

 

Pressebericht "Die Glocke" vom 02.09.2017 über die Herstellung von Büttenpapier

Schöpfsieb für Büttenpapier mit dem Logo der Sägemühle

 

Die Tageszeitung "Die Glocke" (Redaktionsmitglied Frau Jana Hövelmann) schreibt über die Papiermanufaktur an der Sägemühle am Samstag, den 02.09.2017 über die Herstellung von Büttenpapier:

 

 

 

 

Mit Zellstoff und Wasser......

 

 

Eröffnung der neuen Remise als Papiermanufaktur

Am Freitag, den 27.11.2015 freute sich der Vorsitzende Theo Streffing, seine Vorstandsmitglieder und Mitglieder des Fördervereins, termingerecht und funktionsfähig ist die Remise als Papiermanufaktur aber auch die Inneneinrichtung fertiggestellt worden.

 

 

 

In einer sehr sachbezogen aber auch emonationalen Rede begrüßte Theo Streffing die Sponsoren und stellte nicht nur die Geschichte dieser Manufaktor vor, sondern sprach insbesondere über die zukünfigen Möglichkeiten der Papierschöpfung. 

 

Herr Werner Gehring Vorstandsvorsitzender der Gütersloher Familie Osthueshenricht Stiftung und der Geschäftsführer Dr. Burghard Lehmann waren gekommen. 

 

Die Familie Osthueshenricht Stiftung machte mit einer Zuwendung / Spende in Höhe von 8500 Euro es dem Förderverein möglich, das Raum so auszustatten, dass die Papierschöpfung an sich, aber auch die Weitergabe der Fähigkeiten zum Papierschöpfen möglich sind. Jetzt kann der Förderverein Kindergärten, Schulen und interessierten Menschen das Papierschöpfen zeigen. Herrn Werner Gehring und Herrn Dr. Burhard Lehmann herzlichen Dank:

 

Weitere Informationen über die Familie Osthueshenricht Stiftung:

 

 

Herr Udo Zurmühlen, Geschäftsführer der VPH GmbH & Co. KG (Vereinigte Papiergroßhandlung, aus Bielefeld war gekommen.

 

Herr John Gerard, Eigentümer der Eifeltor Mühle in Rheinbach war gekommen.

 

Die örtliche Tageszeitung "Die Glocke" schrieb am 28.11.2015 - 

 

 

Die örtliche Tageszeitung "Neue Westfälische" schrieb am 28.11.2015 - 

 

 

Die örtliche Tageszeitung "Westfalen - Blatt" schrieb am 28.11.2015 - 

 

 

 

Neubau einer Remise als Papiermanufaktur

Es ist geplant auf dem Mühlengelände eine Remise als Papiermanufaktur zu errichten. 

 

 

 

Papiermühle Alte Dombach

 

Einige Mitglieder des Fördervereins machten schon im Mai 2014 auf, um sich über die Möglichkeiten der Papierschöpfung zu informieren.

 

In der Papiermühle "Alte Dombach" wird die Papierschöpfung gezeigt. Den Kindern und Jugendlichen haben dort die Möglichkeit, die Herstellung von Büttenpapier selbst unter Anleitung vorzunehmen. 

 

 

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK