Termine UND VERANSTALTUNGEN


Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen Termine

REGELMÄßIGE ÖFFNUNGSTAGE

Sonntag, den 25.10.2020                – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr –


Bauernhofkindergarten auf dem Hof Meier Osthoff, Barfuß- und Naturlehrpfad am Abrocksbach in der Nachbarschaft zur historischen Sägemühle Meier Osthoff.

Als letzter regelmäßiger Öffnungstermin für die Sägemühle steht Sonntag, der 25.10.2020 im Terminkalender des Fördervereins.

Der Plan zum Bau eines Bauernhofkindergartens auf Hof Meier Osthoff in Harsewinkel, Steinhäger Straße 22 wird an diesem Tag im Fachwerkhaus auf dem Gelände der Sägemühle vorgestellt. Im Jahre 1906 wurde das letzte Kind der Familie Meier Osthoff auf dem jetzigen Hof geboren. Wünschenswert wäre es daher, wenn in Zukunft wieder Kinder auf diesem geschichtsträchtigen Hof in dem Kindergarten ein Zuhause hätten.

Der Förderverein und der Eigentümer laden insbesondere interessierte Familien mit Kindern zum Besuch der Sägemühle an diesem Tage ein.

Der Eigentümer des Hofes wird die Investition durchführen.

Leider mussten bisher alle geplanten Termine für dieses Jahr wegen der Corona Pandemie abgesagt werden.

Ob der Förderverein am Sonntag den 25. Oktober die Sägemühle öffnen und die Arbeit von KITA NATURA Schulungsgebäude vorstellen kann, ist zurzeit wegen der steigenden Zahlen von Infektionen noch nicht klar zu beantworten.

In der kommenden Woche fällt die Entscheidung, ob die Öffnung mit erheblichen Vorkehrungen erfolgen kann oder auch diese Veranstaltung wegen der Corona Pandemie abgesagt werden muss.

Eingestellt am 14.10.2020

Konzept des Fördervereins zum Pressegespräch / Öffnungstermin 25.10.2020

Bauernhofkindergarten auf dem Hof Meier Osthoff, Barfuß- und Naturlehrpfad am Abrocksbach in der Nachbarschaft zur historischen Sägemühle Meier Osthoff – weiterlesen – 

https://www.saegemuehle-harsewinkel.de/wp-content/uploads/Pressebericht-zum-25.10.2020.pdf

Leider kann am Sonntag, den 25.10.2020 die historische Sägemühle nicht geöffnet werden. Grund ist die steigende Anzahl der Infizierten (heute auf 11000 Personen) Lesen Sie bitte die Pressemitteilung von heute (22.10.2020) –

https://www.saegemuehle-harsewinkel.de/wp-content/uploads/Pressebericht-Terminabsage-zum-25.10.2020.pdf


An diesen Sonntagen konnte die Sägemühle wegen der Corona Pandemie nicht geöffnet werden

Sonntag, den 26.04.2020                – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr

Sonntag, den 24.05.2020                – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr

Sonntag, den 28.06.2020               – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr

Sonntag, den 26.07.2020                – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr

Sonntag, den 30.08.2020                – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr

Sonntag, den 27.09.2020                – Öffnung der Sägemühle von 11 bis 18 Uhr

Sägemühlentag am 01.05.2020

Erstmalig im Jahre 2012 wurde die Sägemühle am 01.05. für interessierte Besucher geöffnet. Seit diesem Jahr war der 01.05. für die historische Sägemühle aber auch für Harsewinkel und Umgebung ein fester Termin im Kalender. Zwischen 1500 und 2500 Interessierte besuchten an diesem Tag die Sägemühle.

Erstmalig im Jahr 2020 konnte der Sägemühlentag wegen der Corona Pandemie nicht stattfinden. Für die Darstellung der erfolgten Erweiterungen (insbesondere die Fertigstellung des Schul- und Begegnungszentrums) hatte sich der Förderverein die Öffnung gewünscht. Die Hoffnung des Vorstands des Fördervereins ist, dass die Menschen diese Pandemie gesund überstehen und das Leben wieder seinen gewohnten Gang gehen kann.

Deutscher Mühlentag am Pfingstmontag

Traditionell am Pfingstmontag laden die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) und ihre Landes- und Regional-Verbände zum „Deutschen Mühlentag“ (DMT) ein, der dieses Jahr leider ausfallen muss. Sonst öffnen über 900 Wind-, Wasser-, Dampf- und Motormühlen bundesweit ihre Türen. Sie lassen dann die Flügel und Wasserräder drehen, setzen die Mahlgänge in Betrieb, laden die Gäste zu Führungen und kleinen Festen mit kulturellen Angeboten und auch zu Speis und Trank ein.

Seit vielen Jahren öffnet auch der Förderverein die historische Sägemühle an diesem Tag. Erstmalig im Jahr 2020 konnte der Deutsche Mühlentag wegen der Corona Pandemie nicht stattfinden.

Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 13.09.2020

Der Tag des offenen Denkmals® 2020 wird digital!

Der nächste „Tag des offenen Denkmals“ ® findet unter besonderen Bedingungen am 13. September 2020 statt. Das diesjährige Motto lautet: „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Im Jahr 2020 rückt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz damit ein Thema in den Fokus, das uns alle etwas angeht: Den bewussteren Umgang mit unserem Planeten, unseren Ressourcen und unserem eigenen Handeln. Ausgehend von der Forstwirtschaft prägt der Begriff Nachhaltigkeit die Politik, die Lebensmittelindustrie, Energie- und Kosmetikbranche und stellt sie vor neue Herausforderungen. Welche Rolle nimmt in dieser Gesellschaftsdebatte die Denkmalpflege ein?

Seit vielen Jahren öffnet auch der Förderverein die historische Sägemühle an diesem Tag. Erstmalig im Jahr 2020 kann der Tag des deutschen Denkmals wegen der Corona Pandemie nicht stattfinden.

Besuchergruppen für die Sägemühle, Stromerzeugung, Papiermanufaktur und Schul- und Begegnungszentrum

Besonders in den letzten Jahren stellte der Förderverein fest, dass sich zunehmend viele verschiedene Besuchergruppen aus Nah und Fern anmeldeten. Vorführungen des Sägebetriebes, Vorstellung der Stromerzeugung und der Antriebstechnik, Herstellung von Büttenpapier in der Papiermanufaktur und Berichte über die Historie und die Bewirtung waren Inhalt dieser Besuche. Auf Wunsch der Besuchergruppe erfolgte auch eine kleine Bewirtung mit Bratwurst und Getränke. Unter den Besuchergruppen waren auch Kinder aus den Kindertagesstätten und den Schulen.

Seit vielen Jahren öffnet auch der Förderverein die historische Sägemühle für diese Besuchergruppen. Erstmalig im Jahr 2020 konnten keine Termine und Vorführungen für Besuchergruppen wegen der Corona Pandemie vereinbart werden.


In den Jahren von 2010 bis zum Jahr 2017 sind das Sägemühlengebäude, der Raumanbau für den historischen Motor, der zum Antrieb des Gatters eingesetzt werden kann, saniert. Noch notwendig sind Sanierungsarbeiten an den Fundamenten des Gebäudes und dem Mauerwerk am Stau.

Die durch das Wasser des Abrocksbach angetriebene Turbine oder durch den renovierten Elektromotor treiben Gatter an.

Es ist wieder möglich Baumstämme bis zu einer Stärke von ca. 50 cm Durchmesser ohne Schwierigkeiten mit der historischen Technik zu sägen.

Seit Mitte des Jahres 2014 wird mit einem Generator Strom erzeugt.

Der Bau einer Remise als Lager für Musemsgegenstände wurde beantragt, genehmigt und fertiggestellt.

Zurzeit wird ein so genannter „Holländer“ eingebaut. Dieser historische „Holländer“ wird zur Herstellung der Masse für die Büttenpapierherstellung enötigt.

Der Bau einer Remise als Papiermanufaktur  wurde beantragt, genehmigt und fertiggestellt.

In dieser Remise wird seit Ende 2014 handgeschöpftes Büttenpapier in DIN A 4 und handgeschöpfte Umschläge DIN lang hergestellt.

Weiteres lesen hier: Papiermanufaktur

Im vorderen Bereich des Mühlengeländes wurde ein Holzzaun mit einem Tor und einer Tür errichtet. Der Bau wurde mit der Kreisverwaltung abgestimmt.

Während der Herstellung der Wege um den Neubau des Lern- und Begegnungszentrum wurde ein Holzzaun entlang des Abrocksbaches hergestellt.