Slider Mitgliedschaft

Ehrenamtlich

Baumstamm mit BärenkopfSchwerpunkt Holz hat im Dezember 2008 einen Maßnahmeplan für die Wiederherstellung  und Nutzung der Sägemühle erarbeitet.

In der umfangreichen Darstellung wurden die Fragen der möglichen Nutzung bis zu einem Maßnahmeplan erarbeitet.

Diese Darstellung ist Grundlage einer Kostenschätzung und einer vorläufigen Nutzungsüberlegung.

Die vorläufige Kostenschätzung geht von einem Aufwand für die Herstellung der Sanierungsarbeiten in Höhe von ca. 420tsd Euro aus. Für den Aufwand zur Museumsnutzung wurde ein Betrag in Höhe von ca. 13tsd Euro errechnet.

Diese Unterlagen sind die Grundlage für die Planungen zu Beginn gewesen.

Heute sind viele Ansätze übernommen und erledigt.

Die Ausarbeitung des Berufskollegs und die vorläufige Kostenschätzung können nach Rücksprache eingesehen werden.


Herbert Lukas, Meister und Restaurator

Für jeden Förderverein und ganz besonders für die Sanierung eines Denkmalgebäudes, wie es die Sägemühle Meier Osthoff ist, ist die Hilfe durch ehrenamtliche Kräfte notwendig. Wir können heute feststellen, dass ohne die Arbeit der  ehrenamtlichen Kräfte die Sanierung noch nicht so weit fortgeschritten wäre.
Hierfür herzlichen Dank.

Herbert Lukas, Meister und Restaurator im Zimmerhandwerk, ist Mitglied unseres Fördervereins. Seine handwerklichen Fähigkeiten stellt er der Sanierung des Sägewerkes ehrenamtlich aber auch in Rahmen seines Unternehmens zur Verfügung.

In der Tageszeitung „Die Glocke“ unter Serie „Handwerk im Kreis Gütersloh“ wurde über das Unternehmen Herbert Lukas geschrieben. Dieser Beitrag ist eine gute Beschreibung der Arbeiten im Denkmalschutz.